Aktuelles

Karol Tendera

(1921-2019)
Karol Tendera

Am 1. Oktober 2019 ist Karol Tendera – ehemaliger Häftling des KL Auschwitz und KL Flossenburg (Leitmeritz) im Alter von 98 Jahren verstorben.

1940 wurde Tendera verhaftet und zur Zwangsarbeit nach Deutschland geschickt. Nach 2 Jahren gelang ihm die Flucht und er kehrte nach Krakau zurück. 1943 wurde er erneut verhaftet und beschuldigt Dokumente gefälscht zu haben. Nach einem brutalem Verhör wurde er ins KL Auschwitz überstellt. 1944 wurde er dann ins KL Flossenburg deportiert, wo er bis zur Befreiung inhaftiert war.

In seinen letzten Jahren, protestierte er lautstark gegen die Nutzung des Begriffes „polnische Konzentrationslager“. Er kooperierte eng mit der Internationalen Jugendbegegnungsstätte in Oświęcim/Auschwitz, wo er sich oft mit Jugendlichen traf. Das letzte solcher Treffen fand am 20. Mai 2018 statt, als er sich mit Schülern des St. Matthias Gymnasiums aus Gerolstein traf.

Hotel Services

Zur Verfügung unserer Gäste stehen drei großzügig angelegte Wohnpavillons mit 100 Übernachtungsplätzen in Zwei-, Drei-, Vier- und Fünfbettzimmern.

Mehr