andere Projekte

Wir erinnnern uns

– wir vergessen nicht

80. Jahrestag des ersten Transportes von Polen ins KL Auschwitz – 14 Juni 1940
K. Albin i J.Hronowski

Unter den Polen, die vor 80 Jahren zum KL Auschwitz gebracht wurden, gab es viele Menschen, die Teil der Geschichte der IJBS in Oświęcim sind. Heute möchten wir an Kazimierz Albin und Jerzy Hronowski erinnern. Durch ihre Arbeit an der deutsch-polnischen Versöhnung haben Kazimierz Albin und Jerzy Hronowski unauslöschliche Spuren in unserem Haus hinterlassen und das Schicksal nachfolgender Generationen beeinflusst.

„Der Christus von Auschwitz”

in Tymbark
Tymbark

Am 4. September wurde die Stadtbücherei in Tymbark, im Rahmen des 80. Jahrestages des Ausbruchs des 2. Weltkriegs, nach Hauptmann Tadeusz Paolone benannt. An der Zeremonie, welche von den örtlichen Behörden, patriotischen Organisationen der Gemeinde Tymbarks und dem Krakauer Institut für Nationale Erinnerung organisiert wurde, nahm auch Zofia Posmysz – Schriftstellerin und Auschwitz-Überlebende in Begleitung des Direktors der IJBS Leszek Szuster, Masza Potocka, Leiterin des Museums für Gegenwartskunst in Krakau (MOCAK) und Falk Altenberger der Konrad Adenauer Stiftung in Polen teil.

Theater Seniora

in der IJBS
Theater Seniora

Am 1.9.2019 führte das Seniora Theater aus Dresden eine szenische Lesung des „Christus von Auschwitz” von Zofia Posmysz mit musikalischer Untermalung von Jacek Hołubowski am Akkordeon im Forum der IJBS auf.

vergiss die Photos nicht

„…vergiss die Photos nicht, das ist sehr wichtig…“

nie zapomnij...

Am 1. August, dem Vortag der Zeremonie zum Gedenken an die Liquidierung des sog. Zigeunerfamilienlagers in Birkenau, wurde in der IJBS feierlich die Dauerausstellung „…vergiss die Photos nicht, das ist sehr wichtig…“ eröffnet.

Hotel Services

Zur Verfügung unserer Gäste stehen drei großzügig angelegte Wohnpavillons mit 100 Übernachtungsplätzen in Zwei-, Drei-, Vier- und Fünfbettzimmern.

Mehr